PMD-Spezialsprechstunde in Ulm
Interdisziplinäre Phelan-McDermid-Sprechstunde

Seit August 2016 gibt es zwei Säulen, auf denen unsere Ulmer PMD-Sprechstunde aufbaut:
eine neurologische Sprechstunde unter Frau Dr. Jesse und eine psychiatrische Sprechstunde unter Frau Dr. Natascha Mikusky. Details dazu könnt Ihr aus folgender Übersicht entnehmen:


Neurologische, urologische, orthopädische, kardiologische Anliegen sowie
Teilnahme an Patientenstudien

Hier erfolgt die individuell notwendige Diagnostik und Therapie sowie Vorstellung in der Klinik für
Neurologie, Universitätsklinikum Ulm, RKU Oberer Eselsberg 45, 89081 Ulm
bei Frau PD Dr. Jesse

Terminkoordination über die Telefonnummer 0731 – 177 – 5243
oder per email: sarah.jesse@uni-ulm.de


Psychiatrische Anliegen / Verhaltensauffälligkeiten

Die individuell notwendige Diagnostik und Therapie sowie Unterstützung
im sozialen Bereich erfolgt durch
die Kinder und Jugendpsychatrie Universitätsklinikum Ulm,
Krankenhausweg 3, 89075 Ulm
bei
Frau Dr. Natascha Mikusky

Terminkoordination über die Telefonnummer 0731 – 500 – 616 – 36


Informationen erhalten Sie außerdem direkt über die jeweilige Website:

Link zur Klinik für Neurologie
Link zur Klinik für Psychiatrie

 

Seit September 2013 gibt es im Universitätsklinikum Ulm die Phelan-McDermid-Spezialsprechstunde. Gegründet wurde sie von Frau Prof. Dr. Andrea Ludolph, nachdem diese im Sommer 2013 am 4. Phelan-McDermid-Treffen in Wartaweil teilgenommen hatte.

Frau Prof. Dr. Ludolph hatte die Sprechstunde so professionell und engagiert aufgebaut, dass sie innerhalb von zwei Jahren für sehr viele Betroffene und ihre Familien ein wichtiger Ansprechpartner wurde.

Aufgrund des plötzlichen Todes von Frau Prof. Dr. Ludolph im September 2015 war das weitere Bestehen der Phelan-McDermid-Sprechstunde über einige Monate hinweg ungewiss.

In dieser schweren Zeit stand das Team der Kinder- und Jugendpsychiatrie Ulm weiterhin als Ansprechpartner für klinische Fragen zur Verfügung – auch hierfür ein herzliches Dankeschön!

Wir freuen uns nun umso mehr, dass die Interdisziplinäre Phelan-McDermid-Sprechstunde fortgeführt wird.